Gemeinsame Erklärung von Motorola Solutions und Huawei

13
Apr
2011
Kategorie: Mobilfunk   /  
Chicago (ots) – Motorola Solutions, Inc. und Huawei Technologies Co., Ltd. haben heute bekannt gegeben, dass sie eine Übereinkunft getroffen haben, um alle anhängigen Rechtsstreitigkeiten zwischen den beiden Parteien beizulegen, soweit bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Nach weiterer Überprüfung der Angelegenheit hat Motorola Solutions zugestimmt, seine Forderungen gegenüber Huawei fallen zu lassen. Weiterhin hat Motorola Solutions Huawei als beklagte Partei aus dem anhängigen Rechtsstreitigkeit Motorola v. Lemko et al vor dem Bundesbezirksgericht in Chicago rechtskräftig entlassen. Huawei hat im Gegenzug zugestimmt, seine Forderungen gegen Motorola Solutions und Nokia Siemens Networks (NSN) beizulegen und die Klage gegen Motorola und NSN vor dem Bundesbezirksgericht in Chicago rechtskräftig zurückzuziehen. Außerdem legt Huawei seine Forderungen gegenüber Motorola Solutions und NSN bei, indem das Unternehmen ein Abkommen mit Motorola Solutions schließt, das Motorola Solutions erlaubt, bestehende Handelsabkommen mit Huawei gegen eine Gebühr an NSN zu übergeben. Im Rahmen dieser Übereinkunft erhält NSN Zugriff auf vertrauliche Informationen von Huawei und darf diese nutzen, um die von Motorola gebauten Netzwerke zu warten. In diesen Netzwerken setzt Motorola auch Produkte und Technologie von Huawei ein.

Im Jahr 2000 haben Motorola und Huawei eine substanzielle und erfolgreiche Geschäftsbeziehung begonnen, in deren Rahmen Motorola bestimmte Huawei-Produkte unter dem Namen Motorola weiterverkauft hat. In den folgenden zehn Jahren hat Motorola Technologie im Wert von 880 Millionen US-Dollar von Huawei gekauft. Diese Technologie deckt die Kern- und Funkzugangsnetze ab.

„Wir bedauern die Streitigkeiten zwischen unseren beiden Unternehmen. Motorola Solutions schätzt die langjährige Beziehung, die wir mit Huawei aufgebaut haben. Nach Überprüfung des Sachverhalts haben wir beschlossen, die offenen Fragen zu klären, um wieder zu unserer auf Zuversicht und Vertrauen basierenden Geschäftsbeziehung zurückzukehren. Ich freue mich, dass wir uns wieder auf eine kooperative und produktive Beziehung konzentrieren können“, sagte Greg Brown, Präsident und CEO von Motorola Solutions.

„Im Laufe unserer zehnjährigen Beziehung mit Motorola Solutions hat Huawei Motorola Solutions Spitzentechnologie für den weltweiten Einsatz geliefert. Huawei hat Motorola-Experten und -Beratern Zugriff auf Quellcodes und Millionen Dokumente gewährt. Dabei hat sich Huawei immer korrekt und einwandfrei verhalten und seine Produkte unabhängig und ohne die Verwendung von Motorola-Geschäftsgeheimnissen entwickelt. Nach Beilegung der Rechtstreitigkeiten und Klärung der Missverständnisse freut sich Huawei darauf, mit den Bemühungen fortzufahren, innovative Lösungen für seine Kunden bereitzustellen“, sagte Guo Ping, Vice Chairman of the Board und Executive Vice President von Huawei.

Weitere Informationen zu Huawei finden Sie unter: www.huawei.com/de

Weitere Informationen zu Motorola Solutions finden Sie unter: http://www.motorolasolutions.com/XC-DE/Home

Pressekontakt: Brenda Hao Huawei Technologies Deutschland GmbH Mergenthalerallee 45-47 D-65760 Eschborn

Fon: +49 (0) 6196-96 97 61 90 Fax: +49 (0) 6196-96 97 62 5 eMail: Bing.Hao@huawei.com

Nicole Urhahn-Schmitt Burson-Marsteller GmbH Hanauer Landstraße 126-128 D-60314 Frankfurt Fon: +49 (0) 69-2 38 09-43 Fax: +49 (0) 69-2 38 09-75 eMail: Nicole.Urhahn-Schmitt@bm.com

Keine Kommentare