Jugendliche und Neue Medien: Aufklärung statt Verbot – Der Blue Evening von o2

29
Nov
2006
Kategorie: Mobilfunk   /  
Berlin (ots) –

Beim Blue Evening von o2 im Berliner E-Werk bezogen gestern Abend
Experten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft
Stellung zum Thema „Vernetzte Welten – wer schützt unsere Jugend?“.
Vor mehr als 200 geladenen Gästen diskutierten unter anderem die
Schauspielerin Veronica Ferres, als Schirmherrin des
Kinderschutzvereins Power Child, die Bayerische Familienministerin
Christa Stewens und Rudolf Gröger, CEO von o2 Germany.

„Kinder setzen heute Kommunikations- und Informationsmedien ein,
die ihre Eltern teilweise nur vom Hörensagen kennen. Mütter und Väter
sind überfordert, wenn sie Nutzen und Risiko der Mediennutzung
abwägen sollen. Intensivere Aufklärung über Schutzmechanismen und
sinnvolle Nutzung der neuen Techniken sowie den größtmöglichen Schutz
durch Gesetze ist aus meiner Sicht der beste Ansatz“, forderte
Veronica Ferres.

„o2 ist sich seiner Verantwortung bewusst“, betonte Rudolf Gröger.
„Deshalb bauen wir unsere Informationsangebote für Eltern und Kinder
kontinuierlich aus. Beispielsweise vermitteln wir mit der
Lernsoftware ‚Handykurs mit Polly und Fred‘ Kindern den
verantwortlichen Umgang mit dem Handy.“

Die Teilnehmer der Diskussionsrunde waren sich einig, dass Kinder
und Jugendliche den sinnvollen Umgang mit Medien wie Fernsehen,
Internet und Handy lernen müssen. Anbieter von Inhalten,
Gerätehersteller, Gesetzgeber sowie Eltern und Erzieher wurden zu
mehr Verantwortungsbewusstsein und Aufklärung aufgerufen.

An der Diskussionsrunde nahmen teil:
– Moderator Udo van Kampen, Leiter des ZDF-Studios in Brüssel
– Veronica Ferres, Schauspielerin und Schirmherrin des Vereins
Power Child
– Michaela Noll (MdB), Kommission zur Wahrnehmung der Belange für
Kinder
– Hans-Joachim Otto (MdB), Vorsitzender im Ausschuss für Kultur
und Medien
– Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, Präsident der Bayerischen
Landeszentrale für Neue Medien
– Christa Stewens, Bayerische Staatsministerin für Arbeit
Sozialordnung, Familie und Frauen
– Prof. Dr. Hartmut Warkus, Lehrstuhl für Medienpädagogik der
Universität Leipzig
– Rudolf Gröger, Vorsitzender der Geschäftsführung O2 Germany

Zum Abschluss des Gesprächs überreichte Dietrich Beese,
Geschäftsführer Corporate Centre von o2 Germany, einen Spendenscheck
in Höhe von 20.000 Euro an die Bayerische Staatsministerin Christa
Stewens für die Organisation „Bündnis für Kinder gegen Gewalt“.

Blue Evening als politische Kommunikationsplattform etabliert
Blue Evening ist eine Gesprächsplattform in Berlin, die alle sechs
Monate als fester Bestandteil der politischen Kommunikation der
Hauptstadtrepräsentanz von o2 zu unterschiedlichen, aktuellen Themen
stattfindet.

Pressekontakt:
o2 Germany, Pressestelle
Dr. Roland Kuntze
Tel. 089/ 24 42-1214
roland.kuntze@o2.com

Keine Kommentare